Porträt eines asiatischen Senior-Vaters und seines erwachsenen Sohnes, die sich gemeinsam amüsieren und vor einem grauem Hintergrund stehen.

Im Ausland zu studieren ist eine große und richtungsweisende Entscheidung, die Sie und Ihr Kind nicht nur persönlich verändern wird sondern auch konkrete finanzielle Auswirkungen hat.

Ein Studium im Ausland bietet unvergleichbare Möglichkeiten, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Schließlich sind internationale Studierende gefordert, sich schnell und flexibel in neue Situationen einzufinden und sich in zunächst noch fremde Kulturen und Gebräuche einzufinden.

Das Studium in Deutschland bietet zahlreiche Vorteile: Ihr Kind lernt eine Sprache, die von über 110 Mio. Menschen weltweit gesprochen wird und Verkehrssprache von zahlreichen deutschen Unternehmen ist, die weltweit über zahllose Niederlassungen verfügen. Deutsche Unternehmen schätzen internationale Studierende, die sich der Herausforderung eines Studiums in Deutschland stellen und dabei zwangsläufig ausgeprägte interkulturelle sowie interpersonelle Kompetenzen entwickeln.

Als Elternteil wollen Sie natürlich das Beste für Ihr Kind und sind zugleich um die Sicherheit und das Wohlergehen Ihres Kindes besorgt. Die Nachfolgenden Informationen beantworten alle Fragen, die uns regelmäßig von Eltern gestellt werden.

Was sind die Vorteile von einem Studium im Ausland?

Das Leben in einem fremden Land bietet jungen Menschen die Möglichkeit, das Leben außerhalb ihres gewohnten Umfelds zu sehen und zu erleben. Es führt sie in neue Perspektiven und Ideen ein, denen sie sonst nie begegnet wären. Erfahrungen im Ausland prägen und bereichern die persönliche Entwicklung.

Auch wenn eine fremde Kultur auf den ersten Blick nicht so fremd erscheint, erweitert das Leben im Ausland sicherlich den Horizont.

Das Leben in einem fremden Land bietet jungen Menschen die Möglichkeit, das Leben außerhalb ihres gewohnten Umfelds zu sehen und zu erleben. Es führt sie in neue Perspektiven und Ideen ein, denen sie sonst nie begegnet wären. Erfahrungen im Ausland prägen und bereichern die persönliche Entwicklung.

Auch wenn eine fremde Kultur auf den ersten Blick nicht so fremd erscheint, erweitert das Leben im Ausland sicherlich den Horizont. Und es hilft auch, Vorurteile und Intoleranz zu überwinden. Junge Menschen finden während ihres Auslandsaufenthaltes viele neue Freunde – und diese internationalen Freundschaften spielen während ihres gesamten Lebens weiterhin eine wichtige Rolle.

Wenn Ihr Kind im Ausland studiert, erhält es weit mehr als nur eine gute Portion Selbstvertrauen. Der Auslandsaufenthalt wird auch seiner beruflichen Laufbahn stark zugute kommen. Internationale Erfahrung qualifiziert junge Menschen für Berufe in einer globalisierten Welt. Eine Studienzeit im Ausland sieht im Lebenslauf sehr gut aus und ist von Vorteil, wenn sich Ihr Kind nach dem Studium für eine Stelle bewirbt. Durch das Studium in einem fremdsprachigen Land kann Ihr Kind seine Sprachkenntnisse schnell verbessern und frühzeitig internationale Kontakte knüpfen.

Heutzutage verlängert ein Auslandsstudium nicht unbedingt die Studienzeit. Die meisten Universitäten weltweit erkennen akademischen Credits an, die Studenten in Deutschland erhalten. Darüber hinaus haben viele Universitäten in den letzten Jahren spezielle Studiengänge entwickelt, die auf die Bedürfnisse internationaler Studierender zugeschnitten sind.

Kurz gesagt, ein Studienaufenthalt im Ausland ist eine lohnende Investition in die Zukunft Ihres Kindes.

Was sind die Vorteile von einem Studium in Deutschland?

Deutsche Universitäten genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. Sie bringen bedeutende und international anwendbare Fortschritte in Forschung und Innovation.

Viele wegweisende Erfindungen wurden in Deutschland geschaffen. Die Liste der deutschen Nobelpreisträger ist lang, insbesondere im Bereich Wissenschaft und Medizin. Dazu gehören Wilhelm Conrad Röntgen, Robert Koch, Max Planck, Albert Einstein, Christiane Nüsslein-Volhard und Harald zur Hausen. Und Deutschland wird nicht umsonst das "Land der Dichter und Denker" genannt. Es hat große Philosophen wie Kant, Hegel und Adorno, Dichter wie Goethe, Heine und Brecht und renommierte Komponisten wie Bach, Beethoven und Brahms hervorgebracht.

Wissenschaft und Forschung haben in Deutschland eine lange Tradition und spielen bis heute eine wichtige Rolle. Die älteste Universität wurde 1386 in Heidelberg gegründet. Es gibt mehr als 400 staatlich anerkannte Universitäten in fast 170 Städten in Deutschland. Diese Universitäten bieten mit mehr als 19.000 Studiengängen, von denen mehr als 1.700 international ausgerichtet sind, eine breite Palette von Studien- und Forschungsmöglichkeiten.

Ihr Kind findet optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung in Deutschland. Die Einrichtungen an Universitäten und Forschungsinstituten sind gut ausgestattet. Die Studierenden erhalten eine intensive akademische Beratung, werden aber auch als zukünftige Wissenschaftler ernst genommen.

Und natürlich ist Deutsch eine der wichtigsten wissenschaftlichen Sprachen und wird von über 100 Millionen Muttersprachlern und mehr als 15 Millionen Lernenden weltweit geteilt. Obwohl Englisch ein Muss ist, ist Deutsch ein Plus. Die meisten Menschen halten Englisch für unerlässlich, aber die Kenntnis einer anderen Fremdsprache kann die Karrierechancen in einer globalisierten Welt verbessern. Deshalb ist Deutsch lernen eine gute Idee!

Über welche Deutschkenntnisse muss mein Kind verfügen?

Um sich in einem fremden Land zu Hause zu fühlen, ist es normalerweise hilfreich, die Muttersprache gut zu verstehen. Gleiches gilt für Deutschland.

Ideal wäre es natürlich, wenn Ihr Kind bereits vor dem Eintritt in die deutsche Universität Deutsch sprechen könnte. Um Zeit und Geld zu sparen, kann sich Ihr Kind für einen Deutschkurs an seiner Universität oder dem Goethe-Institut in Ihrem Heimatland anmelden.

Eine weitere Möglichkeit, die Deutschkenntnisse zu verbessern, besteht darin, sich für einen Online-Sprachkurs anzumelden, der beispielsweise von Deutsch-Uni Online (DUO; www.deutsch-uni.com) oder der Deutschen Welle (www.dw.de) angeboten wird. Davon abgesehen erwartet niemand an einer deutschen Universität, dass internationale Studierende bei ihrer Ankunft hier perfekt Deutsch sprechen.

Welche Sprachkenntnisse für ein Studium an einer deutschen Universität erforderlich sind, hängt ganz vom Studiengang ab, den Ihr Kind wählt.

  • Wer sich für ein internationales Studium entscheidet, benötigt in erster Linie Englisch. Die deutschen Universitäten bieten derzeit mehr als 1.400 Bachelor-, Master- und Doktorandenprogramme in englischer Sprache an. Weitere Informationen zu internationalen Studiengängen finden Sie unter www.daad.de/international-programmes.
  • Wer an einem deutschsprachigen Studiengang teilnehmen möchte, muss nachweisen, dass er ein bestimmtes Niveau an Deutschkenntnissen erreicht hat. Es gibt verschiedene Arten von Prüfungen und standardisierten Tests, die die Universitäten als Nachweis ihrer Sprachkenntnisse akzeptieren, z. G. das TestDaF. In Deutschland gibt es viele Möglichkeiten, Deutsch zu lernen. Neben dem Sprachunterricht in Kombination mit Studiengängen organisieren viele Universitäten im Sommer Sprachkurse, damit ausländische Studierende ihre Deutschkenntnisse vor Studienbeginn verbessern können (www.daad.de/sommerkurse).

Außerhalb der Universität gibt es viele andere Deutschkurse, zum Beispiel an Goethe-Instituten in Deutschland, Erwachsenenbildungszentren und zahlreichen privaten Sprachschulen.

Gibt es Vorbereitungskurse für das Studium in Deutschland?

Vielleicht befürchten Sie, dass Ihr Kind die Anforderungen eines Universitätsstudiengangs im Ausland nicht erfüllen kann. Deutsche Universitäten bieten jedoch spezielle Kurse an, die potenzielle Studierende auf ein Studium in Deutschland vorbereiten sollen.

Grund- oder Propädeutikkurse sind beispielsweise akademische Vorbereitungsprogramme, die viele Universitäten internationalen Bewerbern anbieten. Diese Kurse helfen den Studierenden, die für das Studium in Deutschland erforderlichen sprachlichen und akademischen Fähigkeiten zu erwerben. Sie beinhalten oft eine Einführung in das deutsche Hochschulsystem und wissenschaftliche Arbeitsmethoden. Weitere Informationen zu diesen Programmen finden Sie unter www.daad.de/international-programmes.

Die Teilnahme an einem Sommerkurs ist eine weitere Möglichkeit, sich mit den akademischen Anforderungen in Deutschland vertraut zu machen. Universitäten im ganzen Land bieten solche Kurse potenziellen Studenten während der Sommermonate an. Weitere Informationen zu Sommerkursen finden Sie in Frage 6 und unter www.daad.de/sommerkurse.

Was sollte mein Kind wo studieren?

Universitäten in Deutschland bieten Studiengänge für alle Interessen und Bildungsstufen an.

Internationale Studierende können:

  • Nehmen Sie als Student im ersten Semester an einem Bachelor-Studiengang teil.
  • Sammeln Sie ausländische Erfahrungen durch ein Universitätsaustauschprogramm.
  • Verfolgen Sie einen Master- oder Doktorgrad.

Bei mehr als 400 staatlich anerkannten Universitäten und über 19.000 Studiengängen in Deutschland kann es schwierig sein, zu entscheiden, wo und was studiert werden soll. Die Liste wird übersichtlicher, sobald ein Student eine von drei Arten von Einrichtungen auswählt:

  • Universitäten (wissenschaftlich orientiertes Studium)
  • Fachhochschulen (praxisorientiertes Studium)
  • Kunst-, Film- und Musikhochschulen (künstlerisches Studium)

Die meisten Universitäten in Deutschland werden öffentlich finanziert. Rund 7,5 Prozent aller Studierenden sind an fast 120 privaten Universitäten eingeschrieben. Alle anderen sind an öffentlichen Universitäten eingeschrieben, da private Universitäten in der Regel hohe Studiengebühren erheben. Die Qualität des Unterrichts an beiden Hochschultypen ist jedoch vergleichsweise hoch.

Um Ihnen bei der Auswahl des richtigen Studiengangs zu helfen, empfehlen wir Ihnen, www.daad.de/deutschland und www.studienwahl.de zu besuchen. Das hochqualifizierte Personal der DAAD-Regionalbüros und Informationszentren berät Sie natürlich gerne weiter.

Neben dem DAAD finden Sie viele deutsche Universitäten, die auf internationalen Bildungsmessen vertreten sind. Wenn Sie spezielle Informationen benötigen, lohnt sich die Teilnahme an einer solchen Messe auf jeden Fall. Die Termine für die kommenden Messen finden Sie auf der Veranstaltungsseite von Study in Germany. Die Universität Ihres Kindes zu Hause bietet möglicherweise auch ein spezielles Austauschprogramm mit Deutschland an. Solche Programme kümmern sich um viele organisatorische Details für einen Studienaufenthalt im Ausland.

Gibt es Alternativen zum grundständigen Studium in Deutschland?

Sie vermuten zurecht, dass die Entscheidung, in Deutschland zu studieren, eine dieser bedeutsamen, lebensverändernden Entscheidungen ist. Sie sind sich möglicherweise nicht sicher, ob ein längerer Studienbesuch für Ihr Kind geeignet ist. Vielleicht widerspricht ein langer Besuch den akademischen sowie den Lebensplänen Ihres Kindes.

In Deutschland gibt es eine Reihe von kurzfristigen Studienmöglichkeiten, die die akademische Laufbahn der Studierenden zu Hause verbessern und ihren Lebenslauf noch eindrucksvoller machen können.

Deutsche Universitäten bieten jedes Jahr zwischen Juni und September Sommerkurse an. Sie bieten eine breite Palette von Sprachkursen sowie Spezialkurse in zahlreichen Disziplinen. Sommerkurse ermöglichen es den Studierenden, Land und Leute kennenzulernen und das Leben an einer deutschen Universität kennenzulernen. Eine Liste der bevorstehenden Sommerkurse in Deutschland finden Sie unter www.summerschools.de.

Die Universität Ihres Kindes bietet möglicherweise ein Austauschprogramm für kurzfristige Studienbesuche in Deutschland an. Mit solchen Programmen können die Teilnehmer häufig nur ein Semester (= ½ Jahr) in Deutschland verbringen. Ihr Kind möchte möglicherweise internationale Berufserfahrung sammeln, beispielsweise durch Abschluss eines Praktikums. Viele Studierende ergänzen ihre Studiengänge mit einem Praktikum, um Berufserfahrung zu sammeln und sich mit dem internationalen Arbeitsmarkt vertraut zu machen.

Es könnte sich herausstellen, dass ein Sommerkurs, ein Auslandssemester oder ein Praktikum zu einem längeren Aufenthalt führen. Beispielsweise könnte Ihr Kind innerhalb von vier Semestern einen weltweit anerkannten deutschen Master-Abschluss erhalten. Auf persönlicher Ebene ist ein längerer Aufenthalt lohnender, da Ihr Kind mit Deutschland besser vertraut wird und die Möglichkeit hat, seine Deutschkenntnisse zu verbessern.

Wie viel kostet ein Studium in Deutschland?

Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sind die Lebenshaltungskosten in Deutschland durchaus angemessen. Die Preise für Verpflegung, Unterkunft, Kleidung, kulturelle Veranstaltungen usw. entsprechen im Allgemeinen dem EU-Durchschnitt.

Die Kosten für ein Studium in Deutschland beinhalten neben den Lebenshaltungskosten eine Krankenkassenprämie, einen Semesterbeitrag und mögliche Studiengebühren. Die meisten Studierenden in Deutschland besuchen öffentliche Universitäten, die in der Regel keine oder nur geringe Studiengebühren für Bachelor-Studiengänge und viele Masterstudiengänge erheben. Es gibt jedoch bestimmte Masterstudiengänge, die mit höheren Studiengebühren verbunden sind. Private Universitäten erheben ebenfalls relativ hohe Studiengebühren.

Alle Studierenden der Universität müssen eine zusätzliche Gebühr zahlen, die als Semesterbeitrag bezeichnet wird. Diese Gebühr deckt im Allgemeinen die Kosten für ein Ticket für öffentliche Verkehrsmittel ab, das als Semesterticket bezeichnet wird und für alle öffentlichen Verkehrsmittel in und um die Stadt verwendet werden kann. Der Semesterbeitrag variiert je nach Universität, kostet aber in der Regel rund 150 bis 350 Euro pro Semester.

Es ist schwierig, genau zu bestimmen, wie viel Geld ein Student in Deutschland jeden Monat benötigt. In kleineren Städten können Studenten in der Regel von weniger Geld leben als in größeren. Jüngsten Statistiken zufolge leben Studenten in Deutschland im Durchschnitt von 850 Euro pro Monat, wobei der größte Teil davon die Unterbringungskosten sind.

Denken Sie daran: Jeder internationale Student muss nachweisen, dass er über ausreichende finanzielle Ressourcen verfügt, indem er einen so genannten „Nachweis der finanziellen Unterstützung“ einreicht. Sie müssen bescheinigen, dass Ihrem Kind ein Jahr lang 10.236 Euro zur Verfügung stehen.

Wir empfehlen, sich an die deutsche Botschaft in Ihrem Land zu wenden, um herauszufinden, welche Beweismittel anerkannt sind. Internationale Studierende unterliegen in Deutschland einem restriktiven Arbeitsrecht. Ein Teilzeitjob ist gut für zusätzliche Ausgaben, reicht aber sicherlich nicht aus, um alle Lebenshaltungskosten Ihres Kindes zu decken.

Welche Stipendienmöglichkeiten gibt es?

Es gibt viele Möglichkeiten, die Finanzierung für kurz- und langfristige Studienbesuche in Deutschland zu sichern. Internationale Studierende können sich für Stipendien verschiedener Organisationen und Institutionen bewerben. Wir empfehlen, sich an eines unserer DAAD-Regionalbüros oder -Informationszentren oder an die Universität Ihres Kindes zu Hause zu wenden, um mehr darüber zu erfahren, welche Art von finanzieller Unterstützung Ihr Kind möglicherweise in Anspruch nehmen kann.

Die DAAD-Stipendiendatenbank ist ein praktisches Tool für die Online-Recherche nach verschiedenen Arten von Stipendien. Die Datenbank enthält nicht nur Stipendien des DAAD, sondern auch andere Förderorganisationen. Bitte beachten Sie, dass deutsche Förderorganisationen selten Vollstipendien anbieten und in der Regel keine Stipendien an Erstsemester vergeben.

Deutsche Universitäten vergeben auch eigene Stipendien, aber im Vergleich zu anderen Ländern sind nicht sehr viele verfügbar. Die Universitäten erweitern und aktualisieren ihre Stipendienprogramme jedoch ständig, sodass es nicht schaden würde, sich nach Finanzierungsmöglichkeiten an der deutschen Universität Ihrer Wahl zu erkundigen.

Braucht mein Kind ein Visum?

Als internationaler Student benötigt Ihr Kind möglicherweise ein Visum für die Einreise, je nachdem, woher es kommt und wie lange es bleiben möchte. Staatsangehörige von EU-Mitgliedstaaten sowie von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz benötigen für die Einreise nur einen gültigen Personalausweis.

Bürger aus anderen Ländern benötigen in der Regel ein Visum, wenn sie länger als 90 Tage in Deutschland bleiben möchten. Visumanträge müssen vor der Einreise eingereicht werden. Bürger von Andorra, Australien, Brasilien, Kanada, El Salvador, Honduras, Israel, Japan, Monaco, Neuseeland, San Marino, Südkorea und den Vereinigten Staaten dürfen ohne ein solches Visum nach Deutschland einreisen, müssen jedoch eine Aufenthaltserlaubnis beantragen nach der Ankunft. Bitte beachten Sie, dass zusätzliche Bestimmungen gelten können, wenn Ihr Kind eine Beschäftigung in Deutschland aufnimmt.

Besondere Regeln gelten, wenn Ihr Besuch in Deutschland 90 Tage nicht überschreitet. In solchen Fällen müssen Bürger aus folgenden Ländern kein Visum beantragen: Antigua und Barbuda, Argentinien, Bahamas, Barbados, Brunei, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Dominica, Grenada, Guatemala, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Nicaragua, Palau, Panama, Paraguay, Peru, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Samoa, Seychellen, Singapur, Timor-Leste, Tonga, Trinidad und Tobago, Vereinigte Arabische Emirate, Uruguay, Vanuatu, Vatikanstadt und Venezuela.

Diese Regeln gelten auch, wenn Sie Staatsbürger von Albanien, Bosnien und Herzegowina, Macau, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Serbien oder Taiwan sind und einen bestimmten Pass besitzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Für weitere Informationen zu Visumanträgen und aktuellen Vorschriften empfehlen wir dringend, sich an die Mitarbeiter der deutschen Botschaft oder des Honorarkonsulats in Penang zu wenden. Sie beantworten gerne Ihre Fragen.

Wie sicher ist Deutschland?

Deutschland ist im internationalen Ranking ein sicheres Land. Es gibt keinen Grund, sich über Kriminalität übermäßig Sorgen zu machen. Die Menschen bewegen sich Tag und Nacht frei durch Städte und Gemeinden, ohne besondere Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Die deutsche Polizei gilt als hilfsbereit und zuverlässig. Sie können die Polizei kostenlos von jedem Telefon in Deutschland aus anrufen, indem Sie 110 wählen.

Praktisch jedes Land der Welt unterhält eine Botschaft oder ein Konsulat in Deutschland. Wenn Probleme auftreten, kann Ihr Kind daher einen Vertreter aus seinem Heimatland kontaktieren.

Sollte Ihr Kind Fragen zur persönlichen Sicherheit oder damit verbundenen Problemen haben, kann es sich jederzeit an das Akademische Auslandsamt der Universität wenden.

Wie gut ist die medizinische Versorgung in Deutschland?

Patienten in Deutschland erhalten eine hervorragende medizinische Behandlung. Das deutsche Gesundheitssystem gilt mit seinem dichten Netzwerk hochqualifizierter Ärzte als eines der besten der Welt. Sollte Ihr Kind eine medizinische Behandlung benötigen, ist Deutschland auf jeden Fall ein guter Ort, um eine erstklassige Gesundheitsversorgung zu erhalten.

Wer in Deutschland studiert, ist krankenversichert. Bevor Ihr Kind nach Deutschland reist, ist es wichtig zu klären, ob es versichert ist. Möglicherweise stellen Sie fest, dass die Krankenversicherung in Ihrem Heimatland auch die Kosten für die medizinische Behandlung in Deutschland abdeckt. Beispielsweise haben Studierende mit einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) auch in Deutschland Zugang zu medizinisch notwendiger Gesundheitsversorgung.

Wenn Ihre Versicherungspolice jedoch keinen solchen Versicherungsschutz bietet, muss Ihr Kind in Deutschland eine Krankenversicherung abschließen. Der Studententarif für die gesetzliche Krankenversicherung liegt zwischen 40 und 85 Euro pro Monat.

Das International Office kann Ihnen bei Fragen zur Krankenversicherung behilflich sein und günstige Policen empfehlen. Öffentliche Krankenkassen betreiben in der Regel Zweigstellen in der Nähe von Universitätsgeländen, damit sich Studierende schnell und einfach für eine Krankenversicherung anmelden können.

Sobald Ihr Kind versichert ist, kann es sich bei jedem Arzt in Deutschland behandeln lassen. Im Notfall stehen Ärzte immer in Bereitschaft und Unfall- und Notfallabteilungen bieten rund um die Uhr Behandlungen in Krankenhäusern an. Auch hier müssen versicherte Patienten nichts für eine Notfallbehandlung bezahlen. Sie können einen Krankenwagen Tag oder Nacht anrufen, indem Sie die kostenlose Telefonnummer 112 wählen.

Beachten Sie, dass Patienten in Deutschland nur verschreibungspflichtige Medikamente aus Apotheken erhalten können. Das Gesetz über medizinische Präparate regelt den Verkauf von Medikamenten in Deutschland streng. Einige Medikamente, die Sie in Ihrem Land möglicherweise rezeptfrei kaufen können, wie z.B. Antibiotika, können nur von Ärzten in Deutschland verschrieben werden.

Wer wird meinem Kind bei Problemen helfen?

Seien Sie versichert, dass Ihr Kind nicht allein gelassen wird. Jede Universität hat ein internationales Büro, das für die organisatorischen Angelegenheiten ihrer internationalen Studierenden zuständig ist.

Die Mitarbeiter des International Office unterstützen ausländische Studierende, die sich auf ihren Aufenthalt in Deutschland vorbereiten. Sie informieren über spezifische Studiengänge, Zulassungsvoraussetzungen und Studienvorbereitung, Sprachtests, Praktika, finanzielle Unterstützung und detaillierte akademische Planung. Das International Office bietet auch Unterstützung für ausländische Studierende vor Ort. Nach der Ankunft Ihres Kindes in Deutschland stellt das Internationale Büro alle erforderlichen Informationen zur Verfügung, die es für den Einstieg benötigt.

Einige Universitäten bieten „Mentorenprogramme“ an. Kurz nach ihrer Ankunft in Deutschland erhalten internationale Studierende einen persönlichen Mentor - einen erfahrenen deutschen Studierenden - der ihnen hilft, sich um Formalitäten zu kümmern, Probleme des Alltags zu lösen, Fragen zu ihrem Studium zu beantworten usw. Das Studentenwerk ist eine Organisation, die Studierende unterstützt an zahlreichen Universitäten in Deutschland. An einigen Universitäten bietet das Studentenwerk sogar ein Servicepaket für internationale Studierende an, um ihnen das Leben in Deutschland zu erleichtern. Es enthält eine Reihe von Dienstleistungen, darunter Krankenversicherung, Unterkunft und Essensgutscheine.

Jede Universität hat einen Studentenrat, Fachausschüsse und Studentenorganisationen, die akademische Beratung und Hilfe in Fragen des täglichen Lebens anbieten. Sie organisieren auch Orientierungsveranstaltungen für neue Studenten. Und schließlich können sich die Schüler während der Bürozeiten an ihre Ausbilder wenden, um Hilfe bei bestimmten Problemen im Zusammenhang mit ihren Kursen zu erhalten.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass von Studenten in Deutschland ein gewisses Maß an Unabhängigkeit erwartet wird. Sie müssen persönliche Verantwortung für ihre eigenen Lernmethoden übernehmen. Dies bedeutet, dass die Schüler, obwohl es viele Orte gibt, die Hilfe anbieten, diese selbst suchen müssen.

Wo wird mein Kind wohnen?

Studierende in Deutschland wohnen entweder in Studentenwohnheimen oder in privaten Unterkünften.

Im Gegensatz zu anderen Ländern erhalten Studierende an deutschen Universitäten nicht automatisch Zimmer auf dem Campus. Tatsächlich gibt es in Deutschland nur sehr wenige Universitäten im Campus-Stil mit Studentenwohnheimen auf dem Universitätsgelände. In jeder Universitätsstadt gibt es jedoch Studentenwohnheime. Zimmer in solchen Hallen sind  normalerweise die billigsten verfügbaren Unterkünfte, aber um eines zu sichern, müssen sich die Studenten rechtzeitig bewerben.

Vielleicht möchten Sie auch eine private Unterkunft in Betracht ziehen. Es gibt eine Vielzahl solcher Angebote auf dem Markt, von leeren Räumen bis zu möblierten Wohnungen. Flat Shares oder WGs, wie sie in Deutschland sagen, sind bei Studenten sehr beliebt. In einer Wohngemeinschaft leben mehrere Personen zusammen, jede mit ihrem eigenen Schlafzimmer, und teilen sich die Küche und das Badezimmer. Das Wohnen in einer Wohngemeinschaft hat den Vorteil, dass sie relativ günstig sind, ausländische Studierende leichter mit deutschen Studierenden in Kontakt kommen und die Möglichkeit haben, mehr Deutsch zu sprechen und zu lernen.

Die internationalen Büros an Universitäten in ganz Deutschland können hilfreiche Tipps für die Suche nach einer Unterkunft geben.

Was kann ich in Deutschland erleben, wenn ich mein Kind besuche?

Vielleicht denken Sie darüber nach, Ihr Kind in Deutschland zu besuchen. Das ist eine großartige Idee, denn Deutschland hat viel zu bieten!

Deutschlands Landschaft ist so vielfältig wie schön. Moorland, Heideland und Inselketten mit sanften Sanddünen liegen im Norden. Dichte, gemischte Wälder und mittelalterliche Burgen liegen entlang der Flusstäler Mitteldeutschlands - einer Region, die einst von den Dichtern der deutschen Romantik gelobt wurde. Und die Alpen mit ihren kristallklaren Bergseen erheben sich majestätisch im Süden.

Das kulturelle Leben gedeiht nicht nur in Metropolen wie Berlin, Hamburg, München und Köln. Kleinere Städte in ganz Deutschland haben Veranstaltungskalender mit kulturellen Highlights aller Art - Ausstellungen, Konzerte, Open-Air-Festivals, Performances, Messen, Sportveranstaltungen usw.

Vergessen Sie nicht die regionalen Festivals! Diese Feierlichkeiten finden das ganze Jahr über statt und bieten ausländischen Besuchern ein einzigartiges deutsches Erlebnis, zum Beispiel Karneval im Rheinland, Pfalzer Weinfestivals und Oktoberfest in München.

Hier finden Sie eine große Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten - von herzhaften, traditionellen regionalen Gerichten wie Sauerbraten, Eisbein und Schweinshaxe mit frisch gezapftem Bier bis hin zu feinen Kreationen, die von Spitzenköchen zubereitet und mit exquisiten Weinen serviert werden. Und natürlich finden Sie in Deutschland ethnische Restaurants aller Art.

Deutschland verfügt über ein sehr gut entwickeltes Verkehrssystem. Egal, ob Sie mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug anreisen, Sie werden feststellen, dass Reisen in Deutschland sowohl komfortabel als auch bequem sind. Und weil Deutschland im Herzen Europas liegt, ist es der perfekte Ausgangspunkt für Reisen in andere europäische Länder. Kommen Sie und überzeugen Sie sich selbst